Zur Startseite Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Hangman

Natur-und Gartenfreunde » Allgemeines » Tierisch gut » Fragen an die Insektenkundigen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
opitzel opitzel ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 28 Jun, 2016
Beiträge: 2431

Fragen an die Insektenkundigen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin fürwahr kein Entomologe, eine nette Begegnung heute Abend hat mich jedoch erstaunt:
Im hellen Licht unserer neuerdings LED- bestückten Straßenlampe erkannte ich ganz sicher ein "Taubenschwänzchen", das die Blüten des Kirschlorbeers umschwärmte. Immerhin zeigte das umgehend befragte Thermometer nur +9,3°C. Ist das Taubenschwänzchen nicht ein "Südländer", der nur als Gast von jenseits der Alpen bei uns manchmal auftaucht??
Wer ist dazu besser informiert als ich?

_______________
Fröhliche Gartengrüße vom Thüringer Opitzel

29 Oct, 2020 18:15 57 opitzel ist offline Email an opitzel senden Beiträge von opitzel suchen Nehmen Sie opitzel in Ihre Freundesliste auf
Peti Peti ist weiblich
Oberpflanze




Dabei seit: 17 May, 2016
Beiträge: 5886

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ob sie hier überwintern oder in wärmere Gebiete fliegen, ist bisher nicht erwiesen.
Für ersteres sprechen Funde von geschützt überwinterten Faltern in Europa .
Auch ich sah vor ca 1 Woche noch einen bei uns an dem verblühenden Resten des Phlox .
Temperaturen sind hier 9-12 Grad am Tag und Nachts bis 3 Grad zur Zeit

_______________
Liebe Grüsse
Peti

29 Oct, 2020 21:42 08 Peti ist offline Email an Peti senden Beiträge von Peti suchen Nehmen Sie Peti in Ihre Freundesliste auf
opitzel opitzel ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 28 Jun, 2016
Beiträge: 2431

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ein Taubenschwänzchen ist nunmal kein Kranich und fliegt kaum 1000 km am Stück.
Ich hätte selbst drauf kommen sollen, dass nur die Variante der Überwinterung, d.h. mit anderen Worten einer erfolgten Migration in Frage kommt.
Das nenne ich einen hübschen liebenswerten Migranten, der auch wohl keiner einheimischen Art Konkurrenz macht.
Viva Italia!!

_______________
Fröhliche Gartengrüße vom Thüringer Opitzel

29 Oct, 2020 23:19 30 opitzel ist offline Email an opitzel senden Beiträge von opitzel suchen Nehmen Sie opitzel in Ihre Freundesliste auf
Peti Peti ist weiblich
Oberpflanze




Dabei seit: 17 May, 2016
Beiträge: 5886

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Naja ..... sie gehören zu den Walterfaltern und legen ohne weiteres in 14 Tagen grosse Distanzen von 3000 Km zurück .

_______________
Liebe Grüsse
Peti

30 Oct, 2020 06:45 00 Peti ist offline Email an Peti senden Beiträge von Peti suchen Nehmen Sie Peti in Ihre Freundesliste auf
opitzel opitzel ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 28 Jun, 2016
Beiträge: 2431

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gerade las ich, dass sich das Taubenschwänzchen auch weit in den eurasischen Raum ausgebreitet hat, und dass es deutliche Anzeichen gibt, dass es hierzulande überwintern kann. Selbst im zeitigen Frühjahr, in dem die Alpenpässe noch vereist sind, wurde es in Deutschland gesichtet.
Es macht so einen niedlichen Eindruck!
Ist auch bereits etwas über negative Seiten seiner Invasion bekannt geworden?
Ich denke an "Neozoen", wie etwa den amerikanische Sumpfkrebs, den Waschbär oder den Marderhund aus Ostsibirien und China.
Immerhin soll das Taubenschwänzchen pro Tag das Doppelte seines Körpergewichts essen müssen, weil es unglaubliche Flugleistungen vollbringen kann: Bis 80 km/h schnell fliegen, von 0 auf 60 km/h in 7 sec. beschleunigen!!!

_______________
Fröhliche Gartengrüße vom Thüringer Opitzel

31 Oct, 2020 13:53 27 opitzel ist offline Email an opitzel senden Beiträge von opitzel suchen Nehmen Sie opitzel in Ihre Freundesliste auf
Peti Peti ist weiblich
Oberpflanze




Dabei seit: 17 May, 2016
Beiträge: 5886

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wahnsinn diese kleinen Geschöpfe...
Ich liebe sie im Garten und schaue immer das ich genug Blüten für sie habe.

_______________
Liebe Grüsse
Peti

09 Nov, 2020 21:26 19 Peti ist offline Email an Peti senden Beiträge von Peti suchen Nehmen Sie Peti in Ihre Freundesliste auf
blümchen
Staude


Dabei seit: 27 Feb, 2017
Beiträge: 135

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Taubenschwänzchen gibt es hier auch...die lieben meine blauen Bleiwurzblüten

09 Nov, 2020 23:44 36 blümchen ist offline Email an blümchen senden Beiträge von blümchen suchen Nehmen Sie blümchen in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Natur-und Gartenfreunde » Allgemeines » Tierisch gut » Fragen an die Insektenkundigen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 4552 | prof. Blocks: 201 | Spy-/Malware: 131
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH